1. Neuigkeiten
  2. Üs'r Leaba

Üs'r Leaba

Die Hauszeitung des Sozialzentrums Altach mit dem Thema 20 Jahre Sozialzentrum
Üs'r Leaba

20 Jahre Sozialzentrum Altach – eine Erfolgsgeschichte
Eröffnet im Jahre 1997 hat sich das Haus in den vergangenen beiden Jahrzehnten zu einer Institution in der Gemeinde Altach entwickelt.

 „Die Entscheidung zum Bau des Sozialzentrums vor 20 Jahren war mit Sicherheit eine der wichtigsten kommunalen Entscheidungen der vergangenen Jahrzehnte. Dabei steht nicht nur der wirtschaftliche, sondern vor allem der soziale Aspekt im Vordergrund. Speziell und herausragend ist die Kombination der Obsorge für ältere Menschen in Verbindung mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen“, bringt es Bürgermeister Gottfried Brändle auf den Punkt.

Seit 1997 arbeiten die Mitarbeitenden des Sozialzentrums Altach nun bereits im Dienste der Menschen. Ursprünglich als Heim für ältere und pflegebedürftige Personen in Betrieb genommen, hat sich das Haus seit seiner Eröffnung enorm entwickelt. Im Laufe der Zeit wurden die weit reichenden Aufgaben in fünf Kernbereiche aufgegliedert. Neben dem Pflegeheim sind auch die Sozialen Dienste, die Kinder- und Schülerbetreuung, die Jugend Altach sowie die Wirtschaftsdienste unter dem Dach des Sozialzentrums organisiert. Mit den steigenden Aufgaben wurden auch die Mitarbeiterzahlen ständig den Bedürfnissen und Anforderungen angepasst. Aktuell sind 136 Mitarbeitende beschäftigt, das Sozialzentrum ist somit zum größten Arbeitgeber der Gemeinde Altach herangewachsen.  

„Trotz unseres Wachstums steht der Qualitätsanspruch an erster Stelle. Umso mehr freut es mich, dass wir kürzlich als österreichweit erste Institution mit der Auszeichnung zum „Mäeutischen Qualitätshaus“ zertifiziert wurden. Ich denke, wir sind hier auf dem richtigen Weg. Gleichzeitig möchte ich unseren Mitarbeitenden sowie den vielen ehrenamtlich Mitwirkenden für ihren Einsatz und ihr Engagement danken. Nur durch den Einsatz aller Beteiligten können wir die Herausforderungen, welche in Zukunft noch auf uns zukommen, erfolgreich bewältigen“, zeigt sich Geschäftsführer Alfred Bargetz erfreut.

Beim Festakt anlässlich des 20-jährigen Bestehens überbrachte Landesrätin Katharina Wiesflecker herzliche Grüße von Seiten des Landes: „Das Sozialzentrum Altach ist untrennbar mit dem Begriff „Innovation“ verbunden. Schon sehr früh ist es gelungen, für ein soziales Miteinander neue Wege auszuprobieren. Dazu gratuliere ich herzlich und bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr.“

Downloadmöglichkeit "Hauszeitung"

Hier gehts's zur Bildergalerie 20 Jahre Sozialzentrum

Message