Ein Meilenstein im Bereich Kinderbetreuung

Mit der Errichtung des Kindergartens im Kreuzfeld investiert die Gemeinde Altach insgesamt 7,8 Millionen Euro in den Ausbau der Kinderbetreuung im Ort. Am Mittwoch wurde der Spatenstich gefeiert.
Ein Meilenstein im Bereich Kinderbetreuung

Der Aushub zum neuen Kindercampus im Kreuzfeld ist bereits erfolgt, nichtsdestotrotz ließen es sich am Dienstag, 3. März 2021, Vertreter aus Politik und Wirtschaft nicht nehmen, um sich vor Ort einen Überblick über das gesamte Bauwerk zu verschaffen. Angeführt von Landesstatthalterin und Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink folgten auch Bürgermeister Markus Giesinger, Vizebürgermeisterin Susanne Knünz-Kopf sowie der Geschäftsführer des Sozialzentrums Christoph Sutter den Ausführungen von Architekt Sven Matt. Vor Ort erfolgte ein kleiner Überblick über das Gesamtkonzept des Gebäudes.

Durchdachtes Konzept

Insgesamt errichtet die Gemeinde Altach im Kreuzfeld einen neuen Campus für zwei Kindergartengruppen und vier Gruppen der Kinderbetreuung. Unter dem von den Architekten Innauer I Matt geplanten Gebäude entsteht eine allgemein zugängliche Tiefgarage, welche zukünftig für die Quartiersentwicklung eine elementare Rolle spielen wird und von den geplanten angrenzenden Wohngebäuden mitgenutzt werden kann.

„Die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen hat sich auch in der Gemeinde Altach in den letzten Jahren enorm gesteigert. Dank dem neuen Campus im Kreuzfeld können wir dieser Entwicklung nun entgegenwirken und ausreichend Plätze zur Verfügung stellen. Einerseits ist dieser Campus ein wichtiger Meilenstein in der Kinderbetreuung der Gemeinde Altach. Gleichzeitig ist es aber auch der Startschuss für die Entwicklung eines neuen Quartiers im Kreuzfeld“, freut sich Bürgermeister Markus Giesinger.

Auch Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink spricht in Bezug auf das Projekt im Kreuzfeld von einem sehr gelungenen Projekt: „Die Gemeinden sind am nächsten an der Bevölkerung dran, kennen die Bedürfnisse der Familien und können deshalb bedarfsgerecht bauen. Die Qualität der Einrichtung ist das um und auf. Wir müssen immer Qualität und Quantität gut abwägen. Es nützt nichts, wenn wir nur viele Betreuungsplätze haben, wichtig ist, dass wir auch mit der Qualität mithalten können. Bei diesem Projekt habe ich diesbezüglich keine Bedenken, im Gegenteil. Ich glaube, das wird ein wunderschönes Vorzeigeprojekt.“

Der Kindergarten Kreuzfeld ist ein echtes Schmuckstück, was Planung und Nutzung der sich bietenden Flächen betrifft. So werden die Räumlichkeiten nach den aktuell höchsten Standards im Bereich Kindergartenpädagogik ausgestattet. Insgesamt werden für die Errichtung rund 7,8 Millionen Euro budgetiert. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das Dezember 2022 geplant.

 

Message