1. Neuigkeiten
  2. Teleios 2017

Teleios 2017

Am 23. November 2017 wurde in Wien der TELEIOS 2017, Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege vergeben.
Teleios 2017

Der Preis wird von Lebenswelt Heim, dem Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs ausgeschrieben und zeichnet herausragende Projekte und Neuerungen im Bereich der stationären Altenarbeit in drei Kategorien – BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und Führung – aus.

Seit dem Jahr 2004 ist der TELEIOS der landesweit wichtigste Preis in der Altenpflege. Der Preis im Rahmen eines Galaabends im Palazzo Wien Spiegelpalast im Wiener Prater bereits zum achten Mal vergeben. Preisgekrönte Projekte aus den Alten- und Pflegeheimen Österreichs wurden auf die Bühne geholt und trafen auf meisterhafte Kochkunst, herzerfrischenden Humor und lebensmutige Akrobatik. Ein rundum gelungener Rahmen für eine besondere Preisverleihung.

Die Innovationskraft der Heime zu fördern und zu kommunizieren, ist Markus Mattersberger, Präsident des Bundesverbandes der Alten- und Pflegeheime Österreichs, ein besonderes Anliegen. „Wir leben in einer alternden Gesellschaft.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir mit dem TELEIOS die Innovationskraft und Qualität der Arbeit der Alten- und Pflegeheime fördern und auch transparent machen“. Die festliche Preisverleihung rücke die Bedeutung des TELEIOS in ein entsprechendes Licht und sei Ausdruck des Dankes an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen für Ihre wertvolle Arbeit für die Bewohnerinnen und Bewohner, so Mattersberger.

Das Sozialzentrum erhielt in der Kategorie "BewohnerInnen" mit dem Projekt "Einführung des mäeutrischen Pflegemodells" einen Ehrenpreis.

Message